S14

 

DMS-Kontrolle

Bei Frakturen kommt es distal der Verletzung schnell zu direkter, oder indirekter Beeinträchtigung der Funktionalität eines Körperteiles. Um Nervenschädigungen, Durchblutungsstörungen und motorische Beeinträchtigungen auszuschließen werden dies nach dem DMS-Schema überprüft. Bei Immobilisation muss vor, und nach der Immobilisation eine DMS-Kontrolle durchgeführt werden, um Schäden durch die Behandlung auszuschließen.


Durchblutung - Hautkolorit, Parästhesien, Recap>2s, Hämatome & Ödeme, starke Blutung vorhanden?

Motorik - Bewegung in vollem Umfang möglich, oder eingeschränkt?

Sensorik - Empfindung in vollem Maße vorhanden? 

Übersicht

DMS-Kontrolle
Untersuchungsverfahren bei Extremitätentraumen

Typ
Schemata
Kategorie
Chirurgisch
Notarzt
fakultativ
Version (EVM)
Nov -0001
Zuletzt Geändert
04.04.2021

Zugehörige Algorithmen und Medikamente