Wirkstoff
Dimenhydrinat
Handelsname(n)
Vomex A®
Kennzeichnung (DIVI)
Antiemetika
Wirkstoffgruppen
Antiemetika, Antihistaminika
Attribute
NA fakultativ
Kompetenzniveau
Notfallsanitäter
Darreichungsform
Brechampulle 10ml i.V.
Symptomatische Therapie von Übelkeit und Erbrechen (Emesis) unterschiedlicher Genese.
  • Allergie gegenüber dem Wirkstoff/der Substanzklasse
  • Akuter Asthma-Anfall
  • Grüner Star (Engwinkelglaukom)
  • Nebennieren-Tumor (Phäochromocytom)
  • Störung der Produktion des Blutfarbstoffes (Porpyhyrie)
  • Prostatahyperplasie 
  • Krampfanfälle (Epilepsie, Eklampsie)

Eselsbrücke / Merkhilfe Kontraindikationen Dimenhydrinat:

P - A - P - A   K - E - N


Allgemein: 1,25 mg / KgKG

Erwachsene: 
max. 62mg (10ml) langsam i.v. oder in VEL (80Kg * 1.25mg/KgKG entspr. ca 60mg)

Kinder (6-14 Jahre): 
1,25 mg / Kg KG

Unterdrückung des Brechreizes (=antiemetische Wirkung) durch Blockade zerebraler H1-Rezeptoren.
  • Schläfrigkeit, Benommenheit, Schwindel
  • Muskelschwäche
  • Tachykardien
  • Allergische (Haut-)Reaktionen
    • Häufig: Mundtrockenheit
    • Gelegentlich: Magen-Darm-Beschwerden
  • Möglich: paradoxe Reaktionen (z.B. Unruhe, Angstzustände), insbesondere bei Kindern
Gleichzeitige Einnahme von:
  • zentral-dämpfenden Arzneimitteln
  • MAO-Hemmer
  • QT-Intervall verlängernde Medikamente
  • zur Hypokaliämie führende Medikamente
  • Blutdrucksenker
  • Alkohol
Weiterführende Links
Aufrufe:
1.387

Quelle: FB 37 SEK; ÄLRD Dr. Lotz; Richtlinien zur Notfallversorgung
Stand: ???
Version: 0.0

Fahrzeug Bevorratung

Konzentration Menge
Dimenhydrinat
62mg/10ml
  • NEF: 2
  • |
  • RTW: 2
  • Rucksack/Koffer: 1
  • Kinder-Set: 0
  • |
  • NEF + RTW: 5

Zugehörige Algorithmen und Medikamente