Wirkstoff
Acetylsalicylsäure
Handelsname(n)
Aspirin®, Aspirin i.v., ASS, Aspisol®
Kennzeichnung (DIVI)
Antikoakoagulantien
Wirkstoffgruppen
NSAR / NSAID, Thrombozytenaggregationshemmer
Attribute
NA-Indikation
Kompetenzniveau
Notfallsanitäter
Darreichungsform
500mg Trockensubstanz i.v

Auflösen der Trockensubstanz mit der beigefügten 5 ml Ampulle (Wasser für Injektionszwecke)

1 ml Lösung enthalten dann 100 mg ASS

Akutes Koronarsydrom (ACS)
  • Allergie gegenüber dem Wirkstoff/der Substanzklasse
  • Aktuelle Blutung/Blutungsneigung (z.B. Marcumar)
  • Akuter Asthma-Anfall
  • Aktuelles Magen- oder Duodenalulcus
  • Schwangerschaft 
250 mg i.v. (ggf. 150 mg bis 325 mg p.o.)

Acetylsalicylsäure inhibiert irreversibel die Enzyme Cyclooxygenase 1 & 2 (COX-1 / COX-2).

COX 1:

  • Hemmung der Thrombozytenaggregation durch Blockade der Thromboxan-A2-Synthese in teilungsunfähigen Thrombozyten. ASS wirkt solange, bis die betreffenden Thrombozyten abgebaut wurden. Wirkdauer daher ca 7-11 Tage.

COX 2:

  • verminderte Prostaglandinsynthese (weniger Prostaglandine => geringere Schmerzwahrnehmung => analgetische Wirkung)
  • Vermehrte Freisetzung von Lipoxinen -> zelluläre Bindungsaffinität für Leukozyten steigt => antipyretische (fiebersenkend) und antiphlogistische (entzündungshemmend)
  • Auslösen von Magen-Darmbeschwerden Ulcus-Blutung bei entsprechender Anamnese
  • (generalisierte) Überempfindlichkeitsreaktionen, vor allem bei Asthmatikern
  • Kann (vor allem bei schneller Injektion) Hyperventilation auslösen

Gleichzeitige Einnahme von:

  • Antikoagulatien/Thrombolytika
  • nichtsteroidalen Analgetika/Antiphlogistika
  • systemischen Glucokortikoiden

erhöht das Risiko für gastrointestinale Nebenwirkungen

Aufrufe:
2.482

Quelle: FB 37 SEK; ÄLRD Dr. Lotz; Richtlinien zur Notfallversorgung ; https://www.fachinfo.de/suche/fi/00017
Stand: 01.01.2022
Version: 3.0

Fahrzeug Bevorratung

Konzentration Menge
Acetylsalicylsäure
500mg Trockensubstanz
  • NEF: 2
  • |
  • RTW: 1
  • Rucksack/Koffer: 1
  • Kinder-Set: 0
  • |
  • NEF + RTW: 4

Zugehörige Algorithmen und Medikamente