Diese Website verwendet wie jede andere im Internet Cookies, also kleine Kekskrümel, um funktionsfähig zu sein. Mehr erfahren
Wir verwenden außerdem IONOS WebAnalytics, Google Analytics und Google Fonts um unseren Service zu optimieren. Datenschutzerklärung

Wirkstoff
Ceftriaxon
Handelsname(n)
Cefotrix®, Rocephin® u.a.
Kennzeichnung (DIVI)
Sonstige
Wirkstoffgruppen
Antibiotika
Attribute
NA-Indikation
Kompetenzniveau
Notarzt
 Anwendung dieses Medikament nur durch Notarzt:in.
Darreichungsform
2g
  • Sepsis / Septischer Schock (K17)
  • Überempfindlichkeit gegenüber Cephalosporinen
  • Hyperbilirubinämische Frühgeborene und Neugeborene
  • Gleichzeitige Anwendung von peristaltikhemmenden Arzneimitteln sowie die Zugabe von Lidocain
  • Kinder

Störung der Zellwandsynthese der Bakterien, wodurch die Erreger abgetötet werden:

  • Breitspektrumantibiotikum aus der Gruppe der Cephalosporine der 3. Generation
  • Gruppe der ß-Laktam-Antibiotika und besitzt gegenüber Penicillin eine erweiterte Wirksamkeit gegen gramnegative Erreger

  • Überempfindlichkeit: Fieber, Schüttelfrost, anaphylaktischer Schock, Schwellungen, Gelenkschwellungen
  • allergische Hautreaktionen: Juckreiz, Hautausschlag, Exantheme, Urtikaria, Dermatitis
  • Schmerzen, Kopfschmerzen, Gelenkschmerzen
  • Störungen des Gastrointestinaltrakts: Diarrhoe, Appetitlosigkeit, Bauchschmerzen, Übelkeit, Erbrechen
  • Eosinophilie, Thrombozytopenie, Leukopenie, Neutropenie, hämolytische Anämie
Tags
QSOFA SEPSIS
Weiterführende Links
Aufrufe:
816

Quelle: Fachliteratur/DocCheck Flexikon (Dr. Benjamin Abels et. al)
Stand: 01.01.2022
Version: 3.0

Fahrzeug Bevorratung

Konzentration Menge
Ceftriaxon
2g Rocephin/Ceftriaxon
  • NEF: 1
  • |
  • RTW: 0
  • Rucksack/Koffer: 0
  • Kinder-Set: 0
  • |
  • NEF + RTW: 1

Zugehörige Algorithmen und Medikamente