Wirkstoff
Ipratropiumbromid
Handelsname(n)
Atrovent®, IpraBronch®
Kennzeichnung (DIVI)
Bronchodilatatoren
Wirkstoffgruppen
Bronchospasmolytika, Parasympatholytika, Anticholinergika
Attribute
NA obligat

Darreichungsform
Plastikampulle 0,25mg/2ml Fertiginhalat
  • Akute obstruktive Atemwegserkrankung (Asthma bronchiale, COPD)
  • ergänzend zu β- Sympathomimetika
  • Allergie gegenüber dem Wirkstoff/der Substanzklasse
  • Schwangerschaft

Erwachsene:
2 Amp. a 0,25 mg in 2 ml (= 0,5 mg in 4 ml) mit einem Flow von 5-10l/min vernebeln.

Wiederholung: nach 30 min.


Kinder (< 12 Jahre):
1 Amp. je 0,25 mg in 2 ml plus 3 ml NaCl 0,9% mit einem Flow von 5-10l/min vernebeln.

Wiederholung: nach 20 min.

  • Kompetetiver Muscarin-Rezeptor-Antagonist => hemmt vorübergehend die Wirkung von Acetylcholin und wirkt dadurch bronchodilatatorisch sowie bronchospasmolytisch
  • Kopfschmerzen
  • Schwindel
  • Unruhe
  • Tremor
  • Mydriasis
  • Tachykardie, Palpitationen
  • Paradoxer Bronchospasmus, Husten, trockener Mund
Quelle
FB 37 SEK; ÄLRD Dr. Lotz; Richtlinien zur Notfallversorgung

Fahrzeug Bevorratung

Konzentration Menge
Ipratropiumbromid
0,25mg/2ml
  • NEF: 2
  • |
  • RTW: 2
  • Notfall-Koffer: 2
  • Kinder-Koffer: 0
  • |
  • NEF + RTW: 6

Zugehörige Algorithmen und Medikamente