Diese Website verwendet wie jede andere im Internet Cookies, also kleine Kekskrümel, um funktionsfähig zu sein. Mehr erfahren
Wir verwenden außerdem IONOS WebAnalytics, Google Analytics und Google Fonts um unseren Service zu optimieren. Datenschutzerklärung

Wirkstoff
Suxamethonium/Succinylcholin
Handelsname(n)
Lysthenon®
Kennzeichnung (DIVI)
Relaxantien (Suxamethonium)
Wirkstoffgruppen
Depolarisierende Muskelrelaxanzien, Muskelrelaxanzien
Attribute
NA-Indikation Kühlpflichtig
Kompetenzniveau
Notarzt
 Anwendung dieses Medikament nur durch Notarzt:in.
Darreichungsform
Brechampulle 2%/5ml
  • Narkoseeinleitung, insb. bei der RSI (Rapid Sequence Induction) oder Ileus-Einleitung

Fachliteratur:

  • Pseudocholinesterase-Mangel -> lebensbedrohliche Atemlähmung!
  • Hyperkaliämie (z.b. verursacht durch Polytrauma, Verbrennungen)
  • Perforierede Augenverletzungen
  • Intrakranieller Druck ↑
  • maligne Hyperthermie

Einzeldosis zur Intubation:
1-1,5 mg/kg KG i.v.

  • Lähmung der quergestreiften Skelettmuskulatur
  • agonistische Wirkung am nikotinergen ACh-Rezeptor (Acetylcholinrezeptor) und darüber Verursachung einer Dauerdepolarisation der Muskulatur


Wirkbeginn nach 40-60 Sek.
Wirkdauer 5-10 Min.
HWZ 3-10 Min.

  • Tachykardie, Bradykardie, Arrhytmie, Kammerflimmern
  • maligne Hyperthermie
  • Augeninnendruck ↑
  • Muskelschmerzen

Verstärkte neuromuskuläre Blockade durch Betablocker und Lidocain

Aufrufe:
894

Quelle: Fachliteratur: F. Flake & B. A. Hoffmann (2017). Leitfaden Rettungsdienst (6. Auflage). ELSEVIER
Stand: ???
Version: 0.0

Fahrzeug Bevorratung

Konzentration Menge
Suxamethonium/Succinylcholin
2%/5ml
  • NEF: 5
  • |
  • RTW: 0
  • Rucksack/Koffer: 0
  • Kinder-Set: 0
  • |
  • NEF + RTW: 5

Zugehörige Algorithmen und Medikamente