Besuche uns auf der RETTmobil 2022 in Halle 7, Stand 707 (DRK Rettungsdienst 2030)

K15.2

 

Metamizol

Keine Vorschau vorhanden
Metamizol

Indikationen z.B.:

  • Mittelstarke Schmerzen, insbesondere bei Koliken
  • auch bei V.a. Lumbago, Lumboischialgie, Discusprolaps


Kontraindikationen z.B.:

  • Allergien gegen Metamizol oder andere NSAIDs/NSARs
  • Blutbildungsst√∂rungen angeboren oder erworben (z.B. hepatische Porphyrie, Glukose-6-Phosphat-Dehyfrogenase-Mangel, Chemotherapie, etc.)
  • Schwangerschaft und Stillzeit
  • Kollapszust√§nde
  • (schwere) Nierenerkrankung


Alternativen z.B.:
  • Paracetamol


Risiken/UAW z.B.:

  • Kreislaufkollaps (insbesondere bei schneller Gabe)
  • Asthmaanfall
  • Blutbildungsst√∂rungen (bis zur Agranulozytose, sehr selten)
  • Psychiatrische Nebenwirkungen (eher selten)
  • Allergische Haut-und Schleimhautreaktionen (eher selten)


Vorteile: keine Atemdepression, mit Opioiden gut kombinierbar

Nachteile: geringe analgetische Potenz, eingeschr√§nktes Indikationsgebiet f√ľr den Rettungsdienst (z.B. Koliken

√úbersicht

Metamizol

Typ
Algorithmen
Kategorie
Keine
Notarzt
fakultativ
Aufrufe
875
Weiterf√ľhrende Links
Quelle
FB 37 SEK; √ĄLRD Dr. Lotz; Richtlinien zur Notfallversorgung
Version: 0.0 (Stand: 01.01.2020)

Zugehörige Algorithmen und Medikamente